Backgammon – Das Brettspiel

Backgammon TurnierWas ist Backgammon?

Backgammon ist mit das beliebteste Spiel der Welt. Kein Spiel hat leicht erlernbare Regeln ist dennoch nicht so einfach zu spielen. Backgammon ist ein Brett- beziehungsweise Würfelspiel, das auf Intelligenz sowie Strategie basiert. Die Kombination von Strategie mit Glück macht dieses Spiel so abwechslungsreich, spannend sowie einzigartig.
Backgammon ist seit etwa 5000 Jahren beliebt und hatte seitdem verschiedene Namen. Es wurde zum Beispiel damals in Persien „Nard“ und in Griechenland „Plakoto“ sowie im Mittelalter „Wurfzabel“.

Gespielt wird Backgammon auf einem, aus 24 Dreiecken (Points) bestehenden, Spielbrett. Die 12 Dreiecke sind auf beide Seiten aufgeteilt. Ein sogenannter Bar befindet sich in der Mitte zwischen 6. und 7. Point. Dadurch entsteht auf dem Spielbrett eine Trennung zwischen Home sowie Outer Board.
Die Aufstellung, der jeweils 15 schwarzen und 15 weißen Spielsteinen ist fest vorgeschrieben. Gewürfelt wird beim Backgammon mit zwei sechsseitigen Würfeln. Ziel des Backgammons ist, die gesamten Spielsteine vom Spielbrett verschwinden zu lassen. Wer das zuerst schafft, hat das Match gewonnen. Der erste Spieler darf am Anfang nur einen einzelnen Würfel benutzen. Die höchste gewürfelte Augenzahl beginnt.

Der jeweilige Spieler, der am Zug ist, würfelt zwei Würfel. Danach wird ein Stein oder mehrere entsprechend der gewürfelten Augenzahl gezogen. Würfelt der Spieler beispielsweise 4 und 2, darf ein Spielstein sechs Felder vorrücken (sind zwei Züge), oder ein Spielstein vier Felder und der andere zwei Felder.
Ein Spieler kann ein Feld blockieren, indem er zwei oder mehrere Spielsteine darauf stellt. Er „besitzt“ nun das Feld und der Gegner kann dort keinen Spielstein ablegen sowie es nicht als Zwischenstation nutzen, falls er seine gewürfelte Augenzahl mit einem einzelnen Spielstein ziehen will.
Zeigen die beiden Würfel gleiche Zahlen, zum Beispiel 2 und 2 oder 3 und 3 (auch Pasch genannt), dürfen vom Würfler vier Züge gemacht werden. Demnach, bei 3 und 3 gewürfelten Augen, kann der Spieler bis vier Spielsteine ziehen die um jeweils drei Felder vorrücken.

Ein Backgammon-Spieler, der sechs aufeinanderfolgende Felder blockiert, hat einen sogenannten Block erstellt. Der Spielstein des Gegners, der hinter einem solchen Block steht, kann nicht vorbeiziehen, da er nicht mehr als sechs Augen würfeln kann.

Jeder Spieler muss den gesamten Zug, wenn ihm das auf irgendeine Weise möglich ist, machen. Kann er beide Zahlen ziehen, muss die höhere Zahl genommen werden, sonst die niedrigere Augenzahl.
Die beste und direkteste Backgammon-Strategie ist, es zu verhindern, dass ein Spielstein gefangen, geschlagen oder auf irgendeine Weise blockiert wird.

[button link=“http://www.amazon.de/gp/product/B0013Z3W9C/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&tag=rmashop-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B0013Z3W9C“ color=“#ffbc00″ size=“3″ style=“4″ dark=“1″ square=“0″ target=“blank“]Alle Backgammon Spiele[/button]

Beliebte Suchanfragen: backgammon brett,backgammon brettspiel,backgammon,backgammon zubehoer, backgammon-spiele holz 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.