Bierzapfanlage

bierzapfanlage

Mit einer Bierzapfanlage bringen Sie jede Party in Schwung. Eine Party ist eine Zusammenkunft, bei der gefeiert werden soll. Eine der Voraussetzungen für eine gelungene Party ist deshalb, dass eine Stimmung entsteht, die gemeinhin als Feierlaune bezeichnet wird. Diese Stimmung entsteht nicht ganz zufällig, der Gastgeber kann einiges tun, um die Partylaune zu fördern.

Warum eine Bierzapfanlage die gute Stimmung auf jeder Party fördert

Ein wenig Alkohol kann die Entstehung einer entspannten Stimmung sicher unterstützen, wenn er in einer nicht zu hochprozentigen Form ausgeschenkt wird. Zum Beispiel als Bier, das aus einer Bierzapfanlage frisch gezapft vor den Augen des Gastes ins Glas perlt.

Die Bierzapfanlage bringt noch einen weiteren Vorteil ins Partygeschehen ein: Denn die Zapfanlage zeigt sich als Element, das beim Betrieb eine besondere Stimmung aufkommen lässt. Die Gäste werden in einer ganz besonders gepflegten Weise bewirtet, Bier aus einer Bierzapfanlage gibt es nicht immer und nicht überall.

Wenn das Bier ganz frisch und perfekt gekühlt aus einer Bierzapfanlage gezapft wird, ist das etwas Besonderes. Die Bierzapfanlage sorgt nicht nur dafür, dass das Bier hervorragend schmeckt, sie bildet auch einen Partymittelpunkt, an dem sich Gäste treffen und ins Gespräch kommen.

So zeichnet die Aufstellung einer Bierzapfanlage nicht nur jeden Gastgeber als besonders umsichtig aus, sondern sorgt auf der Party auch noch für Unterhaltung.

Hier die passende Bierzapfanlage finden

Die richtige Bierzapfanlage für jede Gelegenheit

Es gibt viele unterschiedliche Bierzapfanlagen, die jeweils unter anderen Voraussetzungen eingesetzt werden sollen und können. Welche Bierzapfanlage Sie bei Ihrer Veranstaltung einsetzen, sollte genauso gut überlegt werden wie die Speisefolge für das Buffet.

Zunächst hängt die Auswahl der Bierzapfanlage davon ab, welches Bier Sie servieren möchten. Nicht jedes Bier kann mit jeder Zapfanlage ausgeschenkt werden. Oder genauer gesagt: Mit einigen Bierzapfanlagen können Sie sehr viele verschiedene Sorten Bier zapfen, aber nur Bier aus größeren Fässern, mit anderen Zapfanlagen können Sie nur einige wenige Biere ausschenken, nämlich die, die in 5-Liter-Fässern angeboten werden.

Bevor Sie sich also nähere Gedanken darüber machen, welche Bierzapfanlage Sie brauchen, sollten Sie überlegen, welche Biere Sie mit dieser Bierzapfanlage ausschenken möchten.

party-bierzapfanlage-5lPartyfässer mit 5 Liter Inhalt, für die spezielle kleine Bierzapfanlagen angeboten werden, werden nicht von jeder Biersorte angeboten. Diese Partyfässer sind von einigen gängigen Premiumbieren erhältlich, aber vielleicht nicht für Ihr Lieblingsbier von der regionalen Brauerei.

Wenn Sie Wert darauf legen, ein ganz bestimmtes Bier auszuschenken, müssten Sie sich vorher erkundigen, ob dieses Bier im Partyfass vertrieben wird, wenn Sie sich eine dieser praktischen kleinen Anlagen anschaffen möchten. Diese kleinen Bierzapfanlagen kühlen das Partyfass selbst bis auf die gewünschte Trinktemperatur, und sie können auf dem Tisch aufgestellt werden. Das Bier aus dem Partyfass ist allerdings etwas teurer, ein Liter der gebräuchlichen Marken wird zwischen etwa 1,80 und 2,60 Euro angeboten.

Die Bierzapfanlage, an der alle Biere aus größeren Fässern gezapft werden können, ist erheblich teurer, kann aber meist beim Getränkehändler ausgeliehen werden. Sie ist auch größer, und Sie brauchen Zubehör wie Kohlensäure für den Betrieb. Das Bier wird dafür meist günstiger, im 50-Liter-Fass gibt es einen Liter Bier bereits ab rund 0,75 Cent. Im Durchschnitt kostet der Liter Bier hier rund 1,55 Euro.

Wenn Sie also größere Mengen von Gästen bewirten möchten und vielleicht auch ein Bier bevorzugen, das nicht im 5-Liter-Fass angeboten wird, ist die Anschaffung oder Ausleihe einer professionellen Bierzapfanlage eine gute Lösung. Wenn Sie nur Bier für die kleine Gartenparty brauchen, ein Stromanschluss im Garten vorhanden ist, und Sie gerne auf eine der gängigen Premiummarken zurückgreifen, ist die kleine Bierzapfanlage für die Partyfässer gerne zu diensten.

Auf jeden Fall erreichen Sie mit beiden Varianten, dass viele Gäste spontan gute Laune bekommen, wenn Sie Ihnen ein kühles, schäumendes, frisch gezapftes Bier in die Hand drücken.

Hier die passende Bierzapfanlage finden

CLUEDO – Kombination ist alles

cluedoCluedo ist eines der beliebtesten und ältesten modernen Brettspiele. Im Jahr 1949 vom US-amerikanischen Verlag Parker Brothers veröffentlicht fand die Brettspielidee im Jahr 1959 ihren Weg nach Deutschland und wurde dort von Schmidt Spiele auf den Markt gebracht. Es handelt sich dabei um ein Brettspiel für drei bis sechs Teilnehmer, bei dem durch Deduktion ein Mordfall aufgeklärt werden muss wie in einer richtigen Kriminalgeschichte. Dazu erhalten die Spieler eine Reihe unterschiedlicher Hinweise, die im Spielverlauf geschickt kombiniert werden müssen.

Name und Ursprung des Spiels Cluedo

Cluedo ist ein Kofferwort, das aus den Begriffen clue (zu Deutsch: Hinweis) und Ludo, womit ein direkter Vorgänger des Mensch ärgere Dich nicht bezeichnet wurde. Zudem heißt das lateinische Wort ludo übersetzt „ich spiele“. Der Name weist darauf hin, dass das Spielziel nur durch Hinweise erreicht werden kann, die durch geschickte Fragetechnik erlangt werden müssen und dass aufgrund des Vorhandenseins von Würfeln auch Spielelemente wie der Zufall eine Rolle spielen. Am Ende des Spiels muss sowohl der Täter als auch die Tatwaffe und der Tatort bestimmt worden sein.

Cluedo kennt weitere Vorgänger wie das Spiel „Clue“, das bereits im Jahr 1944 entwickelt wurde von einem englischen Anwaltsgehilfen. Nachdem dieses Spiel ab 1948 auch in den USA Verbreitung fand und nochmals umbenannt wurde, entwickelte sich schließlich daraus das heute bekannte Cluedo. Als weiterer wichtiger Einfluss wird das Kartenspiel „King of Hearts Has Five Sons“ genannt. In Deutschland wurde das Spiel in den 50er Jahren unter dem Namen „Wer ist der Meisterdetektiv“ vertrieben. Erst in späteren Jahren allerdings fand der Titel zu seiner heutigen Berühmtheit.

Ablauf einer Spielpartie

Das Spielbrett von Cluedo stellt den Grundriss eines Hauses dar, das auf neun Räume mit einem verbindenden Fluf aufgeteilt ist. In diesem Gebäude hat sich ein Mord ereignet, der nun von den teilnehmenden Spielern aufgeklärt werden soll. Dabei schlüpft der Spieler in die Rolle eines Detektivs, der mit Verdächtigen, dem in jedem Spiel wechselnden Mordzimmer und den Mordwerkzeugen konfrontiert ist und den Tathergang rekonstruieren muss. Die Spielelemente werden dabei in Form von Karten gezogen und an die Spieler verteilt. Ziel des Spiels ist es, durch geschickte Fragen herauszufinden, welche Karten die anderen Spieler gezogen haben, um daraus letztendlich den Mörder ermitteln zu können.

Damit das Spiel gewonnen werden kann, muss ein Spieler sowohl den richtigen Mörder nennen, als auch die richtige Tatwaffe und den korrekten Tatort. Seinen Reiz erhält das Spiel dadurch, dass die Spieler sofort ausschieden, wenn sie eine falsche Anklage erheben. Deshalb geht es nicht nur um die Geschwindigkeit, mit der die Ermittlungen voranschreiten, sondern auch um die Risikobereitschaft der einzelnen Detektive.

Je besser die Kombinationsgabe eines Spielers ist, desto schneller kann er eine erfolgreiche Anklage erheben und das Spiel für sich entscheiden. Aus der Anzahl der vorhandenen Spielelemente ergeben sich auf der Kombinatorik insgesamt 324 verschiedene Lösungsmöglichkeiten. Dieses Spielprinzip ist mit der Zeit beständig weiterentwickelt und heute um einige Elemente ergänzt worden. Dazu gehört es bspw., dass die Namen der Verdächtigen und deren Hintergrundgeschichten verändert wurden und dass seit der Neuauflage im Jahr 2008 nun neun statt sechs Mordwaffen zur Verfügung stehen.

Variationen des Spiels Cluedo

cluedo-harry-potterAufgrund des großen Erfolgs der Grundspielidee wurden mit den Jahren zahlreiche Variationen davon entwickelt. So ist von Hasbro etwa im Jahr 1999 ein Videospiel erschienen für Windows-PCs, das eine originalgetreue Umsetzung des Brettspielklassikers darstellt. Hier konnte auch eine 3D-Ansicht des Hauses gewählt werden und es stand ein Spielmodus ohne Würfel zur Verfügung. Ebenfalls erschienen ist eine Cluedo DVD, bei der Hinweise für die Aufklärung der Tat per Video zur Verfügung stehen. Hierbei wurde jedoch statt eines Mordes ein Diebstahl aufgeklärt. Weiterhin wurden Cluedo-Kartenspiele entwickelt und auch eine Online-Version des Spiels.

Die 10 beliebtesten Brettspiele

brettspiele-top10

Brettspiele sind trotz der enormen Popularität von Computerspielen und Onlinegames immer noch die beliebteste Wahl von Familien, Kindern  und Erwachsenen. Kaum eine Altersklasse bleibt unbedient und die Hersteller haben erkannt das der Markt nicht nur stabil ist sondern vielmehr immer weiter wächst. Ob nun Klassiker wie Schach, Dame und Mensch ärgere dich nicht oder eben die neuen Top Seller wie Die Siedler von Catan und Dominion erfreuen sich über große Fangemeinschaften und regelmäßige Turniere im kleinen und großen Stil.

Hier kommt unsere Top 10 der Brettspiele

Im Folgenden soll über die zehn beliebtesten Brettspiele berichtet werden, die im Kreis der Familie oder in der Partnerschaft zu spannenden und lustigen Abenden und Nächten führen können.

1. Scrabble

scrabble-originalDas Spielprinzip von Scrabble wurde bereits im Jahr 1931 durch Alfred Mosher Butte, einen Architekten aus den USA, entworfen. Es basierte darauf, ein Spiel zu entwickeln, bei dem nicht alleine das Glück, aber auch nicht lediglich das Können eines Spielers über Gewinn oder Verlust entscheiden. An dem klassischen Brettspiel Scrabble können zwei bis vier Leute teilnehmen, wobei ihre Aufgabe darin besteht, Wörter aus Buchstaben zu legen, die ihnen per Zufall zugewiesen worden sind. Der mit Scrabble verbundene Spaß wird nicht zuletzt an den beeindruckenden Verkaufszahlen manifest; so wurden bisher über 100 Millionen Exemplare in alle Welt verkauft.

Online Spielen[/button] [button link=“http://www.amazon.de/mn/search/?_encoding=UTF8&camp=1638&creative=19454&field-keywords=scrabble&linkCode=ur2&site-redirect=de&tag=rmashop-21&url=search-alias%3Dtoys&x=0&y=0″ color=“#4A56F7″ size=“3″ style=“1″ dark=“0″ radius=“auto“ target=“blank“]weitere Details

2. Monopoly

monopolyWer hat noch nicht von Monopoly (engl.: „Monopol“) gehört, dem Brettspiel, bei dem es um Reichtum, Geld und Einfluss geht? Hier vollzieht sich der Kapitalismus in seiner ungezügelten Form, denn jeder Spieler zielt darauf ab, seine Mitstreiter auf die Insolvenz hinzusteuern, um selbst ein Imperium aus wertvollen und teuer vermieteten Grundstücken zu rekrutieren. Hierzu gehören neben vielen Straßen auch Wasser- und Elektrizitätswerke sowie auch Bahnhöfe. Monopoly ist einer der meistverkauftesten Spiele, die jemals hergestellt worden sind; es wurde in weit über 30 Sprachen übersetzt und in mehr als 100 Ländern auf den Markt gebracht, darunter auch in zahlreichen regionalen Variationen (z.B. „Monopoly Tübingen“).

Online Spielen[/button] [button link=“http://www.amazon.de/mn/search/?_encoding=UTF8&camp=1638&creative=19454&field-keywords=monopoly&linkCode=ur2&site-redirect=de&sprefix=mono%2Ctoys%2C158&tag=rmashop-21&url=search-alias%3Dtoys“ color=“#4A56F7″ size=“3″ style=“1″ dark=“0″ radius=“auto“ target=“blank“]weitere Details

3. Cluedo

cluedoIn den USA und in Kanada firmiert Cluedo unter „Clue“, wobei die Spielidee die gleiche geblieben ist. Erfunden wurde dieses Spiel im Jahr 1949 von einem Engländer namens Pratt. Zwischen drei und sechs Mitspieler schicken sich bei diesem spannenden Detektivspiel an, die Ermordung von „Graf Eutin“ (in manchen Ausgaben: „Dr. Schwarz“) aufzuklären, wobei Kombinationssinn, logisches Kalkül und auch ein Schuss emotionaler Intelligenz gefragt sind. Gewonnen hat derjenige, der als Erster bestimmen kann, in welchem Raum welche Tatwaffe von welchem Tatverdächtigen zur Tötung benutzt worden ist. Dem gehen jedoch zahlreiche falsche Verdächtigungen anderer Täter voraus, die im Laufe des Spiels gegenüber allen Mitspielern offen dargelegt werden.

Online Spielen[/button] [button link=“http://www.amazon.de/mn/search/?_encoding=UTF8&camp=1638&creative=19454&field-keywords=cluedo&linkCode=ur2&site-redirect=de&sprefix=clu%2Ctoys%2C158&tag=rmashop-21&url=search-alias%3Dtoys“ color=“#4A56F7″ size=“3″ style=“1″ dark=“0″ radius=“auto“ target=“blank“]weitere Details

4. Scotland Yard

scotland-yardAuch bei dem Familienspiel Scotland Yard geht es darum, einen Verbrecher zu fangen. Die Besonderheit des Spiels liegt jedoch darin, dass einer der Beteiligten selbst der zu jagende Verbrecher ist. Da dies von Anfang an offen gelegt wird, sind die Rollen der Protagonisten klar verteilt: zwei bis fünf Spieler kooperieren miteinander auf der Jagd nach „Mr. X“, der von dem weiteren Mitspieler verkörpert wird. Platziert und bewegt werden die einzelnen Spielpuppen auf dem Spielplan, der die Innenstadt von London als Aktionsfeld zeigt. Erschienen in den 80er-Jahren, wurden inzwischen weit mehr als vier Millionen Exemplare des Spiels verkauft; im Jahr 1983 erhielt es die begehrte Auszeichnung „Spiel des Jahres“.

Online Spielen[/button] [button link=“http://www.amazon.de/mn/search/?_encoding=UTF8&camp=1638&creative=19454&field-keywords=scotland%20yard&linkCode=ur2&site-redirect=de&sprefix=scot%2Ctoys%2C161&tag=rmashop-21&url=search-alias%3Dtoys“ color=“#4A56F7″ size=“3″ style=“1″ dark=“0″ radius=“auto“ target=“blank“]weitere Details

5. Trivial Pursuit

trivial-pursuitEin weiteres sehr bekanntes und erfolgreiches Brettspiel ist „Trivial Pursuit“, was in die deutsche Sprache übersetzt so viel bedeutet wie „Jagd nach Allgemeinwissen“. Es geht dabei darum, in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Fragen richtig zu beantworten, um als Sieger aus dem Spiel hervorzugehen. Der Schwierigkeitsgrad ist in der Standardausgabe von Trivial Pursuit durchaus als knackig zu bezeichnen; wohl nicht zuletzt aus diesem Grund gibt es unter anderem „Junior“-Ausgaben, die vornehmlich für jüngere Spieler konzipiert sind. Die Verkaufszahlen von Trivial Pursuit belaufen sich auf mehr als 90 Millionen; übersetzt wurde es in rund 20 unterschiedliche Sprachen.

Online Spielen[/button] [button link=“http://www.amazon.de/mn/search/?_encoding=UTF8&camp=1638&creative=19454&field-keywords=trivial%20pursuit&linkCode=ur2&site-redirect=de&sprefix=trivia%2Ctoys%2C157&tag=rmashop-21&url=search-alias%3Dtoys“ color=“#4A56F7″ size=“3″ style=“1″ dark=“0″ radius=“auto“ target=“blank“]weitere Details

6. Malefiz

malefizDer inzwischen aus der Mode gekommene Begriff Malefiz leitet sich von dem lateinischen Wort „maleficus“ ab, was so viel wie „bösartig“ oder „übelwollend“ bedeutet. Hiermit ist im Kern bereits vorgegeben, dass sich die zwei bis vier teilnehmenden Spieler als „eiserne Kontrahenten“ gegenüberstehen, deren primäres Ziel darin besteht, die Spielfiguren des anderen davon abzuhalten, ihr Ziel zu erreichen. Bei Lichte betrachtet geht es freilich weitaus freundlicher und entspannter zu; im Vergleich zum „Mensch ärgere Dich nicht“ markiert es aber einen wesentlichen Unterschied, dass man weiße Steine, so genannte Barrikaden, auf den Weg des Gegners legen kann. Sofern er dann nicht punktgenau würfelt, hindert ihn der Stein am Vorankommen. Erfunden wurde dieses beliebte und spannende Familienspiel übrigens Ende der 50er-Jahre von einem Bäcker.

Online Spielen[/button] [button link=“http://www.amazon.de/mn/search/?_encoding=UTF8&camp=1638&creative=19454&field-keywords=malefiz&linkCode=ur2&site-redirect=de&sprefix=malefiz%2Ctoys%2C163&tag=rmashop-21&url=search-alias%3Dtoys“ color=“#4A56F7″ size=“3″ style=“1″ dark=“0″ radius=“auto“ target=“blank“]weitere Details

7. Mensch ärgere Dich nicht

mensch-aergere-dich-nichtStattliche 70 Millionen verkaufte Exemplare sprechen wohl für sich. „Mensch ärgere Dich nicht“ ist einer der Klassiker auf dem Bereich der Familienspiele überhaupt, was nicht zuletzt seinem sehr leicht verständlichen Spielprinzip geschuldet sein dürfte. Würfeln, die Figuren des anderen Spielers nach Möglichkeit schlagen und seine eigenen Püppchen sicher „ins Haus“ bringen – was sich so unkompliziert anhört, kann bei fehlendem Würfelglück tatsächlich den Titel des Spiels zu einer anstrengenden Herausforderung werden lassen. Wer kurz davor steht, als Sieger aus dem Geschehen hervorzugehen, aber mangels passender Augenzahl einfach nicht voran kommt und vom glücklichen Gegner letztlich noch herausgeschlagen wird, der muss durchaus eine gewisse Grundgelassenheit mitbringen, um sich nicht zu ärgern. Zwei bis vier Spieler können an diesem Spiel teilnehmen, dem sogar eine Sondermarke der Deutschen Post gewidmet ist.

Online Spielen[/button] [button link=“http://www.amazon.de/mn/search/?_encoding=UTF8&camp=1638&creative=19454&field-keywords=mensch%20%C3%A4rgere%20dich%20nicht&linkCode=ur2&site-redirect=de&sprefix=mensch%2Ctoys%2C161&tag=rmashop-21&url=search-alias%3Dtoys“ color=“#4A56F7″ size=“3″ style=“1″ dark=“0″ radius=“auto“ target=“blank“]weitere Details

8. Siedler von Catan

siedler-von-catanErst Mitte der 90er-Jahre entstanden und damit noch einen eher „jugendlichen Klassiker“ stellen die „Siedler von Catan“ dar, ein Brettspiel, das sich insbesondere durch seinen variantenreichen und schwer berechenbaren Spielablauf ausweist. Das Ziel aller Teilnehmer, von denen wenigstens drei benötigt werden, besteht darin, aus einem zu Beginn bestehenden Dorf eine stolze Siedlung mit Städten, Bibliotheken, Wasserversorgungen und vielem mehr auszubauen. Zu den wertgeschätzten Besonderheiten des Spiels gehört es, dass es zu lebhafter und reger Kommunikation unter den Teilnehmern anregt. Dies wesentlich deshalb, weil es gilt, untereinander Rohstoffe wie Getreide, Holz oder Wolle zu tauschen, um die eigenen Bauvorhaben realisieren zu können. Hinzu kommen einige Glücksfaktoren, die durch einen weiteren, so genannten Ereigniswürfel in das Spiel hineingetragen werden. Ausgezeichnet wurden die Siedler von Catan sowohl mit dem Prädikat „Spiel des Jahres“ als auch mit dem „Deutschen Spielepreis“.

Online Spielen[/button] [button link=“http://www.amazon.de/mn/search/?_encoding=UTF8&camp=1638&creative=19454&field-keywords=catan&linkCode=ur2&site-redirect=de&tag=rmashop-21&url=search-alias%3Dtoys&x=0&y=0″ color=“#4A56F7″ size=“3″ style=“1″ dark=“0″ radius=“auto“ target=“blank“]weitere Details

9. Dominion

dominionIm Jahre 2009 sicherte sich das Kartenspiel Dominion die begehrte Auszeichnung „Spiel des Jahres“, was indes nicht seine einzige Ehrung blieb. Es sind gewisse Anleihen bei den Siedlern von Catan festzustellen, weil es auch bei Dominion darum geht, aus einer anfänglich eher bescheiden strukturierten Landschaft ein beachtliches Imperium zu konstruieren. Kämpfen mit den anderen Teilnehmern spielt keine Rolle, während zugleich auch der kommunikative Aspekt deutlich reduzierter als bei den Siedlern gestaltet ist. Dies mag dazu führen, dass man am Ende eines anstrengenden Tages vielleicht eher einmal zu Dominion greifen möchte, wenn man im Kreis der Familie bei einem Spiel entspannen möchte, das mit seinen 500 Karten aber durchaus eine angenehme Komplexität entfaltet.

Online Spielen[/button] [button link=“http://www.amazon.de/mn/search/?_encoding=UTF8&camp=1638&creative=19454&field-keywords=dominion&linkCode=ur2&site-redirect=de&tag=rmashop-21&url=search-alias%3Dtoys&x=0&y=0″ color=“#4A56F7″ size=“3″ style=“1″ dark=“0″ radius=“auto“ target=“blank“]weitere Details

10. Carcassonne

carcassonneCarcassonne macht sich vor allem dadurch beliebt, dass es einfach zu erlernen ist und schon nach kurzer Zeit gespielt werden kann. Das schlichte, aber spannende Spielprinzip, wonach quadratische Karten von den Spielern zu einer Landkarte zusammengesetzt werden, hat Carcassonne nicht umsonst das Prädikat eines „Spiel des Jahres“ eingebracht. Erfreulich ist insbesondere, dass das Spiel stets einen neuen Verlauf nimmt, weil entsprechend viele Möglichkeiten bestehen, die Karten auszulegen und die Spielwelt zu gestalten. Taktisch reizvoll ist auch, dass jeder Spieler in Bauvorhaben seines Kontrahenten eingreifen und sie dadurch zum eigenen Vorteil nutzen kann.

 

Online Spielen[/button] [button link=“http://www.amazon.de/gp/product/B0006L6RQ4/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B0006L6RQ4&linkCode=as2&tag=rmashop-21″ color=“#4A56F7″ size=“3″ style=“1″ dark=“0″ radius=“auto“ target=“blank“]weitere Details

Krawatten

krawatteJeder kennt Krawatten und mancher trägt sie weil er muss, aber viele tragen Krawatten, weil sie das „Gewisse etwas“ haben.

Sie sind einmal mehr ein wichtiges Mode – Accessior in der Herrenmode. Wussten sie, dass die Krawatte eine Geschichte hat? Äußerlich betrachtet ist die Krawatte ja eigentlich nur ein langes Stück Stoff, was um den Hals mit einem Knoten gebunden wird.

Die Geschichte dieses Accesiors ist schon interessant. Ursprünglich trugen chinesische Soldaten Krawatten als Schutz gegen die Kälte. Am Hof von Louis XIV. wurden dann um 1650 Krawatten getragen und im Gerangel um die gewagteste und eleganteste Mode, bekam die Krawatte Zubehör in Form von Seidenbändern oder auch Bändern aus Spitze.

Da diese Mode besonders bei den Reichen und den Anhängern eleganter Mode beliebt war, wurde sie vorwiegend in diesen Kreisen getragen und wurde in Form und Design ständig weiter entwickelt. Auch die Bezeichnung wurde variabler. Die Krawatte wird auch Schlips genannt oder Binder und bei Uniformen ist es der Langbinder. Auch Schmuck wurde speziell für die Krawatte entwickelt.

Die Krawattennadel oder auch die Krawattenklammer sind schmückendes Beiwerk, die eine Krawatte ins rechte Licht setzen und gleichzeitig eine wichtige Funktion ausüben, denn sie befestigen die Krawatte elegant am Hemd. So breitete sich die Krawatte sehr schnell in ganz Europa aus und von da begann ihr Siegeszug um die Welt.
Die industrielle Revolution erreichte auch die Textilindustrie und führte dazu, dass die Krawatte länger und schmaler wurde, was bis in die Gegenwart die Basis der Krawatte ist.
Die Wiege der heutigen Krawatte steht seit 1926 in Amerika, als der New Yorker, Jesse Langsdorf, auf die Idee kam, die Krawatte aus drei Einzelteilen zusammenzusetzen und sie diagonal zuzuschneiden. Vorteil war, das die Krawatte weniger anfällig war und besser in Form blieb.

Krawattenknoten

Wichtig für das tragen einer Krawatte ist natürlich der Knoten. Man kennt sechs grundlegende Knoten.

Folgende Knoten gibt es:

  • – einfachen Knoten,
  • – doppelten Knoten,
  • – Windsorknoten,
  • – Halber Windsorknoten,
  • – kleiner Knoten,
  • – Fliege
  • – Komischer Knoten

Die Knoten sehen sich äußerlich sehr ähnlich, unterscheiden sich aber vehement in der Technik sie zu binden. Der schwierigste Knoten ist die Fliege, sozusagen die „Hohe Schule“ des Bindens. Aber, es gibt Hilfestellungen.

Im Internet kann jeder, der es möchte, die Anleitungen für die entsprechenden Knoten finden. Es gibt aber auch vorgebundene Krawatten und Fliegen, die mittels Band oder Gummi unter dem Kragen angelegt werden. So ist es einfach, immer den perfekten Knoten zu tragen. Der Perfektionist allerdings wird den Knoten immer selber binden. So gibt es für jeden die perfekte Möglichkeit, eine Krawatte stilvoll, mit perfektem Knoten zu tragen.
Krawatten unterliegen selbstverständlich der Mode und so sind nicht nur die Designs , sondern auch Form, Länge oder Material immer wieder neu.

Im Business oder auch bei jungen Leuten hat die sogenannte Slim –Line -Krawatte aktuell einen vorderen Platz. Es handelt sich dabei um schmale Krawatten, die modisch sind und immer gerne auch in Leder getragen werden. Sie sind nur 6 cm breit sind und sind daher sehr kompatibel zur aktuellen Hemdenmode, die schmale Silhouetten haben.. Die Slim – Line – Krawatten werden häufig in dunklen Tönen angeboten und bieten mit auffälligen Motiven oder klassischen Hahnentrittmustern eine Auswahl, die sehr speziell und einmalig ist.

anzug-krawatteEgal in welcher Form oder in welchem Design die Krawatte vom jeweiligen Träger präsentiert wird, sie ist aus der Männermode nicht wegzudenken.
Da es sich bei der Krawatte ja um ein Kleidungsstück handelt, muss natürlich auch die Pflege und Reinigung ein Thema sein. Krawatten knittern schnell und sind immer gefährdet vor Verschmutzungen. Viele kennen das Problem vielleicht beim Essen oder beim Anlegen von Düften. Spritzer und Flecken zu vermeiden, indem entsprechende Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, wie z.B. eine Serviette beim Essen, schützen ihre Lieblingskrawatte aber nicht hundertprozentig vor der Gefahr. Besonders gefährdet sind Seidenkrawatten, hier sollte man den Weg des geringsten Widerstandes wählen und sie in die Reinigung bringen. Dort werden Reinigungsprofis sich ihrem guten Stück annehmen.

Eine Krawatte braucht Pflege

Viele neigen dazu, unschöne Falten mit dem Bügeleisen zu Leibe zu rücken. Aber, das klappt fast nie. Unsere Empfehlung wäre hier, die Krawatte auf einem Krawattenhalter zu geben und sie dann einfach ein paar Tage in Ruhe lassen. Dann wird das schon, sie werden sehen.

Vorbeugend gegen Falten sollten sie den Knoten einfach nur leicht binden und knoten sie die Krawatte auf, wenn sie sie abbinden. Die Aufbewahrung der Krawatte kann neben dem Aufhängen auf einem Krawattenhalter auch zusammengerollt oder flach erfolgen. Auf Reisen ist eine spezielle Box oder eine Krawattenschachtel die ideale Transportmöglichkeit.
Die Krawatte ist, zusammenfassend gesehen, ein unentbehrliches Mode – Accessior in der Kategorie Herrenmode, die aber immer mal wieder auch einen Sprung in die Kategorie Damenmode macht.

Sie muss besonders behandelt werden, um lange getragen werden zu können und wer seine Krawatte liebt, spendet ihr generell eine Krawattenschachtel. So können sie nicht nur optimal für die Krawatte, sondern auch platzsparend gelagert werden.

Drehmomentschlüssel von Hazet

drehmomentschluessel

Der Drehmomentschlüssel ist ein handgeführtes Präzisionsschraub-werkzeug, das zum Einsatz kommt, wenn Verschraubungen entweder exakt oder besonders kraftvoll ausgeführt werden müssen. Das auf Schraube oder Mutter ausgeübte Anzugsmoment ist, anders als beim Schraubendreher oder -schlüssel, beim Drehmomentschlüssel vorher definiert, weshalb jedes dieser Werkzeuge einen bestimmten Drehmomentbereich bedient.

Da die menschliche Kraft begrenzt ist, kann das manuell geführte Werkzeug nur einen gewissen Drehmomentbereich abdecken, der für gewöhnlich 1300 Newtonmeter (Nm) nicht überschreitet. Zwar nimmt die Kraft durch die Hebellänge des Werkzeugs zu, andererseits müssen manuell geführte Schraubwerkzeuge handhabbar bleiben – der Hebel darf deshalb nicht zu lang sein. Üblicherweise werden Drehmomentschlüssel verwendet, die zwischen 0 und 800 Nm bedienen. Größere Anzugsmomente werden durch den Einsatz von Hydraulikschraubern oder durch die Kombination des Drehmomentschlüssels mit einem Drehmomentvervielfältiger erreicht.

Werkzeug bei Westfalia[/button][button link=“http://www.amazon.de/mn/search/?_encoding=UTF8&camp=1638&creative=19454&field-keywords=drehmomentschl%C3%BCssel&linkCode=ur2&site-redirect=de&sprefix=dre%2Caps%2C158&tag=rmashop-21&url=search-alias%3Daps“ color=“#4A56F7″ size=“3″ style=“1″ dark=“0″ radius=“auto“ target=“blank“]Werkzeug bei Amazon

Wo werden Drehmomentschlüssel genutzt?

Gerade in der Elektronik kommt es weniger auf ein hohes Anzugsmoment an, das dem Werkzeug seinen umgangssprachlichen Namen „Kraftschlüssel“ eingetragen hat, sondern vielmehr auf Präzision, wenn beispielsweise die in der Mikroelektronik eingesetzten Halbleiterplatinen verbunden werden sollen. Die zunehmende Verwendung empfindlicher Bauteile führt zum verbreiteten Gebrauch von Drehmomentschlüsseln, weil dabei punktgenaue Verschraubungen erforderlich sind, um Schäden an sensiblen Gewinden zu vermeiden.

Drehmomentschlüssel werden demzufolge überall dort genutzt, wo exakte Anzugsmomente eingehalten werden müssen: in der Mikroelektronik, in der Implantationsmedizin zum Verschrauben von Implantaten, zunehmend in der Automobilindustrie, in der Luft- und Raumfahrt sowie in sämtlichen Produktionsbereichen, die sich der Leichtbauweise bedienen.

Das vermutlich bekannteste Anwendungsgebiet für den Drehmomentschlüssel ist das Verschrauben der Radmuttern beim Kraftfahrzeug, weil die Verbindung nicht mit höchster Kraft und dennoch fest erfolgen muss. Automobilhersteller empfehlen zu diesem Zweck jeweils verbindliche Drehmomente in der Größenordnung zwischen 40 und 150 Nm.

Wie funktionieren Drehmomentschlüssel und wie sind sie aufgebaut?

Damit weiche Gewinde nicht überdehnt werden, arbeiten Drehmomentschlüssel entweder mit der Drehmoment-Kontrolle oder mit dem drehwinkelgesteuerten Anzugsverfahren, wobei die Schraube in einem bestimmten Drehwinkel angezogen wird. Beim drehmomentgesteuerten Verfahren wird während des Anziehens das Drehmoment gemessen und das Erreichen des vorab definierten Werts entweder signalisiert oder abgelesen.

Grundsätzlich besitzt jeder Drehmomentschlüssel einen Knarrenkopf, den Hebelarm und im Griff eine Skala oder eine digitale Anzeige. Die Hebellänge variiert je nach Einsatzgebiet; die größten Exemplare sind bis zu 150 Zentimeter lang. Zu unterscheiden sind auslösende, anzeigende und elektronische Drehmomentschlüssel sowie die elektronischen Drehmomentwinkelschlüssel. Die mechatronische Variante kombiniert die Eigenschaften auslösender und elektronischer Ausführungen. Für spezielle Zwecke gibt es außerdem den äußerst präzisen Torsiometer, der fähig ist, Reibungswiderstände zu messen sowie Druckluft- und Elektroschrauber mit integriertem Drehmoment-Grenzwert für Produktionsstraßen, in denen stets dieselben Zielwerte erreicht werden müssen.

Werkzeug bei Westfalia[/button][button link=“http://www.amazon.de/mn/search/?_encoding=UTF8&camp=1638&creative=19454&field-keywords=drehmomentschl%C3%BCssel&linkCode=ur2&site-redirect=de&sprefix=dre%2Caps%2C158&tag=rmashop-21&url=search-alias%3Daps“ color=“#4A56F7″ size=“3″ style=“1″ dark=“0″ radius=“auto“ target=“blank“]Werkzeug bei Amazon

Der auslösende Drehmomentschlüssel

Am Griff wird das gewünschte Drehmoment anhand einer Skala eingestellt; der Auslösemechanismus befindet sich in dem aus Stahlrohr gefertigten Hebelarm. Die Knarre, der Werkzeugträger also, ist in der Regel umschaltbar oder umsteckbar ausgeführt, sodass verschiedene Steckschlüsseleinsätze („Stecknüsse“) verwendet werden können. Der auslösende Drehmomentschlüssel signalisiert optisch oder akustisch das Erreichen des vorgegebenen Zielmoments, etwa durch einen Farbindikator oder mittels eines hör- und fühlbaren Knackens.

Der anzeigende Drehmomentschlüssel

Bei diesem Flachstabschlüssel biegt sich der zwischen Kopf und Griff befindliche Hebelarm leicht bei Krafteinwirkung, wodurch er auf der Skala des zweiten, unbelasteten Arms das Drehmoment anzeigt. Der Nutzer stellt demzufolge keinen Sollwert ein, sondern achtet beim Anziehen auf die Anzeige der Skala und beendet seine Bewegung, sobald der Sollwert erreicht ist. Anzeigende Drehmomentschlüssel sind mit mechanischer Skala, elektronischer Anzeige oder Messuhr erhältlich; für gewöhnlich sind sie preiswert und dauerhaft exakt.

Der elektronische Drehmomentschlüssel

Im Prinzip funktioniert die elektronische Ausführung wie ihre mechanischen „Artgenossen“, allerdings wird bei diesen Werkzeugen der Messwert umgerechnet und auf einer digitalen Anzeige dargestellt. Die vorzugsweise im industriellen Leichtbau sowie in der Qualitätssicherung eingesetzten elektronischen Drehmomentschlüssel sind mehrfach programmierbar, sodass verschiedene Zielwerte eingestellt und abgerufen werden können. Darüber hinaus sind die elektronischen Schraubwerkzeuge in der Lage, Messwerte laufend zu speichern, sodass sie nach dem Betrieb ausgelesen oder gedruckt werden können.

Der elektronische Drehmomentwinkelschlüssel

Messung, Dokumentation und Auslesen funktionieren bei diesem Werkzeug wie beim elektronischen Drehmomentschlüssel, allerdings kann das Gerät zusätzlich Winkel messen. Genutzt wird der elektronische Drehmomentwinkelschlüssel insbesondere in der Automobilindustrie, wenn Verschraubungen sowohl genaue Anzugsmomente als auch exakte Schraubwinkel erfordern.

Kniffel – Das Würfelspiel mit Kniffelblock

kniffelbecher

kniffelbecherAls Würfelspiel ist Kniffel bei vielen Menschen die Nummer eins.

Kniffel ist ein Gesellschaftsspiel, welches ab zwei Mitspielern gespielt werden kann. Es besteht aus einem Kniffelblock, fünf Würfeln und einem Würfelbecher. Es gibt feste Spielregeln für dieses Gesellschaftsspiel, es können aber auch eigene Spielregeln festgelegt werden. So können die einzelnen Spalten auf dem Kniffelblatt nacheinander gespielt werden und ein neues Spiel erst dann begonnen werden, wenn eine Spalte voll ist. Doch es gibt auch Menschen, die aus den insgesamt sechs Spalten ein einziges Spiel machen.

Kniffel Spielregelen

Beim Kniffel hat jeder Mitspieler drei Würfe, bei denen er immer beliebige Würfel raus legen kann. Auf dem Kniffelblatt selbst stehen die ganzen Würfe, die jeder Mitspieler erledigen muss. Für die obere Hälfte müssen vom 1er-Pasch, bis zum 6er-Pasch gewürfelt werden. Das heißt, man muss von jedem Augenpaar soviel wie möglich in den drei Würfen würfeln. Hierbei zählen nur die Würfel, die für den jeweiligen Pasch mit gleicher Augenzahl benötigt werden. Doch um den oberen Bonus zu bekommen, muss jeder Pasch mit mindestens drei gleichen Augenpaaren abgeschlossen werden.
Der untere Teil auf dem Kniffelblatt ist vielseitiger. Es gibt hier den 3er- und 4er-Pasch, doch darüber hinaus werden auch die anderen Würfel bei der Punktzahl mit aufgeschrieben. Beim Full-House müssen einmal zwei gleiche Augenzahlen und einmal drei gleiche Augenzahlen gewürfelt werden. Darüber hinaus gibt es noch die kleine und große Straße. Bei der kleinen Straße müssen vier Würfel mit aneinandergereihter Steigung gewürfelt werden. Die große Straße hingegen kann von Eins bis Fünf oder von Zwei bis Sechs aufsteigend gehen. Beim Kniffel hingegen müssen alle fünf Würfel die gleiche Augenzahl zeigen dieser Wurf bringt auch die höchste Punktezahl.

Als Letztes auf dem Kniffelblock gibt es noch ein Feld, welches sich Chance nennt. Hier kann ein Wurf eingetragen werden, um mit einem Fehlwurf kein Feld streichen zu müssen.
Werden im oberen Feld nur die Augenzahlen des jeweiligen Pasches gezählt, so gibt es für das Full-House, die kleine und große Straße und den Kniffel, fest stehende Punkte, die im jeweiligen Feld eingetragen werden müssen. Am Ende des Spiels werden alle erreichten Punktzahlen zusammen addiert.

Online Spielen

wuerfelspielGewinner beim Kniffel Spiel

Gewinner des Spieles ist der Mitspieler, der die meiste Punktzahl erreicht hat. Dieses Würfelspiel kann mit der ganzen Familie gespielt werden, da die Eltern oder die größeren Mitspieler den kleinen Mitspielern helfen können. Die Ablegerspiele werden im Prinzip nach dem gleichen Muster gespielt, lediglich die Bezeichnung des Kniffels wird durch einen anderen Namen ersetzt.

Kniffel im Onlineshop

Beliebte Suchanfragen: kniffel, knobeln, kniffelblock, knobelblock, würfelspiel

Unser Goodie: Hier können Sie kostenlos einen Kniffelblock ausdrucken und herunterladen.

Kniffelblock ausdrucken

Der Kniffelblock wurde von uns erstellt und darf gerne für einen tollen Spieleabend genutzt werden. Natürlich freuen wir uns darüber wenn Sie unseren kostenlosen Kniffelservice erwähnen. Auch wenn der Kniffel Block unserem Copyright unterliegt, dürfen Sie diesen gerne auf Ihrer Homepage anbieten und zum Download anbieten.

Backgammon – Das Brettspiel

Backgammon Turnier

Backgammon TurnierWas ist Backgammon?

Backgammon ist mit das beliebteste Spiel der Welt. Kein Spiel hat leicht erlernbare Regeln ist dennoch nicht so einfach zu spielen. Backgammon ist ein Brett- beziehungsweise Würfelspiel, das auf Intelligenz sowie Strategie basiert. Die Kombination von Strategie mit Glück macht dieses Spiel so abwechslungsreich, spannend sowie einzigartig.
Backgammon ist seit etwa 5000 Jahren beliebt und hatte seitdem verschiedene Namen. Es wurde zum Beispiel damals in Persien „Nard“ und in Griechenland „Plakoto“ sowie im Mittelalter „Wurfzabel“.

Gespielt wird Backgammon auf einem, aus 24 Dreiecken (Points) bestehenden, Spielbrett. Die 12 Dreiecke sind auf beide Seiten aufgeteilt. Ein sogenannter Bar befindet sich in der Mitte zwischen 6. und 7. Point. Dadurch entsteht auf dem Spielbrett eine Trennung zwischen Home sowie Outer Board.
Die Aufstellung, der jeweils 15 schwarzen und 15 weißen Spielsteinen ist fest vorgeschrieben. Gewürfelt wird beim Backgammon mit zwei sechsseitigen Würfeln. Ziel des Backgammons ist, die gesamten Spielsteine vom Spielbrett verschwinden zu lassen. Wer das zuerst schafft, hat das Match gewonnen. Der erste Spieler darf am Anfang nur einen einzelnen Würfel benutzen. Die höchste gewürfelte Augenzahl beginnt.

Der jeweilige Spieler, der am Zug ist, würfelt zwei Würfel. Danach wird ein Stein oder mehrere entsprechend der gewürfelten Augenzahl gezogen. Würfelt der Spieler beispielsweise 4 und 2, darf ein Spielstein sechs Felder vorrücken (sind zwei Züge), oder ein Spielstein vier Felder und der andere zwei Felder.
Ein Spieler kann ein Feld blockieren, indem er zwei oder mehrere Spielsteine darauf stellt. Er „besitzt“ nun das Feld und der Gegner kann dort keinen Spielstein ablegen sowie es nicht als Zwischenstation nutzen, falls er seine gewürfelte Augenzahl mit einem einzelnen Spielstein ziehen will.
Zeigen die beiden Würfel gleiche Zahlen, zum Beispiel 2 und 2 oder 3 und 3 (auch Pasch genannt), dürfen vom Würfler vier Züge gemacht werden. Demnach, bei 3 und 3 gewürfelten Augen, kann der Spieler bis vier Spielsteine ziehen die um jeweils drei Felder vorrücken.

Ein Backgammon-Spieler, der sechs aufeinanderfolgende Felder blockiert, hat einen sogenannten Block erstellt. Der Spielstein des Gegners, der hinter einem solchen Block steht, kann nicht vorbeiziehen, da er nicht mehr als sechs Augen würfeln kann.

Jeder Spieler muss den gesamten Zug, wenn ihm das auf irgendeine Weise möglich ist, machen. Kann er beide Zahlen ziehen, muss die höhere Zahl genommen werden, sonst die niedrigere Augenzahl.
Die beste und direkteste Backgammon-Strategie ist, es zu verhindern, dass ein Spielstein gefangen, geschlagen oder auf irgendeine Weise blockiert wird.

Alle Backgammon Spiele

Beliebte Suchanfragen: backgammon brett,backgammon brettspiel,backgammon,backgammon zubehoer, backgammon-spiele holz